Statement der Errichtungsstiftung Bauakademie zum Wiederaufbau und zur Nutzung der Bauakademie

Statement der Errichtungsstiftung Bauakademie zum Wiederaufbau und zur Nutzung der Bauakademie

Bauakademie: Internationales Innovations-, Ausstellungs-, Veranstaltung- und Konferenzzentrum
(Schinkelforum: Internationales Zentrum für die nachhaltige Gestaltung von Lebensräumen)
Die Errichtungsstiftung Bauakademie wurde im Jahr 2011 vom Förderverein Bauakademie und weiteren Stiftern gegründet, damit der Wiederaufbau des Gebäudes der Bauakademie und dessen spätere Nutzung von bestehenden oder neuen Institutionen befördert werden. Gemeinsames Ziel ist es, die Ideen von Christian Peter Beuth und Karl Friedrich Schinkel fortzuschreiben.

 

RECONSTRUCTION AND UTILIZATION Bauakademie

The Foundation for the Reconstruction of the Bauakademie was founded in 2011 by the Friends’ Association and further benefactors to promote the reconstruction of the Academy building and it’s future use by existing or new institutions. Joint aim is to continue the ideas instigated by Christian Peter Beuth and Karl Friedrich Schinkel to promote sustainable change in such areas as construction, energy, traffic and future infrastructures of major cities. The statement (abstract) at hand summarizes basic positions as regards the reconstruction and future use of the building of the institution Bauakademie to be re-established. The basis of discussion regarding design, structure and working methods of the Bauakademie is oriented on the German Academy of Sciences. Contacts are being prepared.
Bitte rufen Sie den vollständigen Artikel durch Anklicken auf.(pdf-Datei 349,4 KiB)
(P pdf 501)

Dezember 2021: Aufruf zum Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie

Ziel der Bauakademieaktivitäten muss jetzt sein, die rekonstruierte Schinkelsche Bauakademie spätestens 80 Jahre nach ihrer Teil­zerstörung im Zweiten Weltkrieg u.a. als Plattform für die Förderung von Wissen­schaft und For­schung auf dem Gebiet der Wertschöpfungskette Bauen am 3. Februar 2025 wieder zu eröffnen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen jetzt alle Kräfte gebündelt werden. Den Text können Sie durch Anklicken des nachstehenden Linksaufrufen. Bitte hier anklicken (P pdf 1011).

20. August 2021: Frau Julia Rust von Krosigk verlässt die Bundesstiftung Bauakademie

"Die stellvertretende Gründungsdirektorin der Bundesstiftung Bauakademie, Frau Julia Rust von Krosigk, hat den Stiftungsrat der Bundesstiftung Bauakademie gebeten, sie als Vorstandsmitglied der Stiftung abzuberufen. Der Stiftungsrat hat dem inzwischen zugestimmt. Julia Rusts Status als Vorstandsmitglied und Tätigkeit als stellvertretende Direktorin endet damit zum 30.09.2021. Die Stiftungsratsvorsitzende, Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, bedauert die Entscheidung von Frau Rust. „Julia Rust von Krosigk hat sich um den Aufbau der Bundesstiftung Bauakademie verdient gemacht. Sie  danke Frau Rust von Krosigk für ihre engagierte Arbeit und die konstruktive Zusammenarbeit." Bis zum 30.09.2021 nimmt die stellvertretende Direktorin Julia Rust die Aufgaben der kaufmännischen Leitung als eigenständigen Verantwortungsbereich innerhalb des Kollegialvorstandes der Bundesstiftung wahr. Frau Rust von Krosigk möchte sich anschließend einer neuen beruflichen Herausforderung stellen".

Ergänzung vom Förderverein Bauakademie: Aus der Meldung geht leider nicht hervor, ob und wann mit wem die Stelle der Stellvertretung der Bundesstiftung Bauakademie besetzt werden wird. Insoweit bleibt wohl offen, wann in welcher Weise die geplanten Veranstaltungen, die unabhängig von den Aktivitäten um die Errichtung des Gebäudes vorgesehen waren, beginnen werden. Vordringlich dürfte jedoch die Konzeption des Programm der Bauakademie sein, für die der Gründungsdirelktor zuständig ist. Hierzu wurde im März Herr Prof. Dr. Spars berufen. Er wird seine Stellung am 1. September antreten.

Herrn Prof. Dr. Spars (auszugsweises Zitat aus der Pressemitteilung des BMI) „oblie­gen die strategische Führung und Entwicklung eines tragfähigen und in­haltlichen Konzepts. Dabei wird er auf geeignete Koope­rations­partnerinnen und –partner setzen und das konkrete Nut­zungs- und Raumprogramm für die Errichtung des Akademiege­bäudes entwickeln“.

Herr Prof. Dr. Spars hat bereits sein Konzept im Vorfeld den Mitgliedern des Stiftungssrates der Bundesstiftung Bauakademie  und den Mitgliedern des Bundestagsauschusse für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen vorgestellt und Folien kommentiert sowie Fragen von Abgeordneten beantwortet.  

Die geplante Nutzung bezieht sich auf das Baugeschehen im umfassendsten Sinne,  Dies entspricht überwiegend den langjährigen Vorstellungen des Fördervereins und der Errichtungsstiftung Bauakademie. Positionen der Kritiker aus der erweiterten Architekturszene, die im Jahr 2019 ihre Forderungen im "Offenen Brief" hinsichtlich einer kulturell musealen architekturbezogen Nutzung formulierte, sind darin nicht enthalten.  

Nachstehend werden die Programme von Bundesstiftung und Förderverein / Errichtungsstiftung Bauakademie: headlinemäig zusammengefaßt:

A) Motto der Bundesstiftung Bauakademie:;:"Veranstaltungs-, Ausstellungs-, Kommumikations und Akademieplattform  für alle relevanten Themen des Planen und Bauens der Stadt- und Siedlungsentwicklung im 21. Jahrhundert".

B) Motto des Förderverein / der Errichtungsstiftung Bauakademie: "Internationales Innovations-, Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Kon­ferenzzentrum /  Schinkelforum : Internationales Zentrum in der Bauakademie zur Wissens­ver­mittlung und zum Wissensaustausch in den interdis­zi­plinären Gebieten der Wertschöpfungskette Bauen ein­schließ­lich der Immobilienwirtschaft unter Be­rück­sichti­gung der Digitalisierung – 4.0 – und der „Künstlichen Intelligenz“. 

Siehe auch Seite Presseveröffenlichungen: Datei P pdf 893 (20.8.2021) - Bitte hier anklicken -

 

Juli bis längsten 6. Augsut 2021 Stellenausschreibungen Bundesstiftung Bauakademie

 

Die Bundesstiftung Bauakademie sucht weiterhin in Vollzeit wissenschaftliche Referenrinnen (m/w/d). Die Vergütung erfolgt entsprechend TVöD Bund, Entgeltgruppe 13. Die Besetzung der Stellen erfolgt zunächst befristet auf zwei Jahre. Eine Entfristung wird angestrebt.

Wissenschaftliche*r Referent*in (m/w/d) Nachhaltigkeitsinnovation im Bauwesen (BSBA-2021-001)Wissenschaftliche*r Referent*in (m/w/d) Digitalisierung beim Planen und Bauen (BSBA-2021-002)Wissenschaftliche*r Referent*in (m/wid) Zukunftsforschung und Stadtentwicklung (BSBA-2021-003)•Wissenschaftliche*r Referent*in (m/w/d) Klimawandel undCircular City (13SBA-2021-004)

Sie werden gemeinsam mit dem Direktor der Bauakademie und anderen Referent*innen (m/w/d) das fachliche Profil der Bundesstiftung Bauakademie entwickeln und schärfen. Hierbei werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams, das intensiv an Zukunftsfragen und Strategien der nachhaltigen Entwicklung im Bereich Planen, Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung arbeitet. Den vollständigen Text können Sie durch Anklicken des nachasfolgenden Links aufrufen. Bitte hier anklicken (P pdf 980)

Stellenausschreibungen der Bundesstiftung Bauakademie im Jahr 2020

 

Die Bundesstiftung Bauakademie wird das Gebäude der von Karl Friedrich Schinkel erbauten Berliner Bauakademie in der Mitte Berlins wiedererrichten und als offene und barrierefreie Veranstaltungs-, Ausstellungs-, Kommunikations- und Akademieplattform für alle relevanten Themen des Planens, Bauens, der Stadt- und Siedlungsentwicklung im 21. Jahrhundert betreiben. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Kooperationspartner*innen soll die Bundes­stif­tung die gesellschaftliche, technische, wissenschaftliche und kulturelle Innovationskraft des Bauens deutlich machen und stärken.

Als Werkstatt und Forum soll die Bauakademie Akteur*innen aus dem Bauhandwerk und der Bauindustrie, der Bau­stoffwirtschaft, dem Architektur- und Ingenieurswesen, aber auch der breiten Öffentlichkeit einen Raum zu Austausch, Diskussion und Weiterbildung geben. Auch Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche im Bereich der Kulturellen Bildung und Schulprojekte sind eine wesentliche Aufgabe der Bundesstiftung. Die Gemeinnützigkeit der Bundesstiftung begründet sich satzungsgemäß aus der Förderung von Bildung, Wissen­schaft und Forschung sowie Kunst und Kultur in ihren Themenfeldern. Der Aufbau der Bundesstiftung und die Wie­der­errichtung der Bauakademie erfolgen mit Unterstützung des Deutschen Bundestags.

 Die Bundesstiftung Bauakademie suchte zum  Aufbau einer einzigartigen Institution rund um das Thema Bauen im 21. Jahrhundert,,,,,,,,,,,,,,,,,

1) eine Verwaltungsleitung (m/w/d) / Kennziffer KP_3268 - bitte hier anklicken P pdf 842A -
2) ein(e) Justiziar*in (m/w/d) / Kennziffer KP_3267 - bitte hier anklickem P pdf 842B -
3) die Leitung Kommunikation (m/w/d) / Kennziffer KP_3266.-bitte hier anklicken P pdf 842C
4) ein(e) Koordinator*in Vorstandsbüro (m/w/d) / Kennziffer / -KP_3265 - bitte hier anklicken P pdf 842D -  
5) 1
3.8. bis 1.9.2020:  ein(e) Mitarbeiter*in Digitale Kommunikation und Vermittlung (m/w/d).  Details   bitte durch Anklicken des nebenstehenden Links aufrufen. Bitte hier anklicken pdf 20200813. 
6) 2. bis 22.11.2020: Ausschreibung Leiter*in Baumanagemen (m/w/d) Den vollständigen Text können Sie durch Anklicken des nebenstehenen Links aufrufen (pfd 20201102)- Bitte hier anklicken - .
7
) 28.11.2020 bis 6.1.2021: Gründungsdirektor*in Bundesstiftung Bauakademie: Die vollständige Ausschreibung können Sie durch Anklicken des nebenstehenden Links aufrufen. Bitte hier anklicken - P pdf 862 -

 

Termine und Veranstaltungen der Stadtwerkstatt 2020

Offene Werkstatt in der Stadtwerkstatt. Karl-Liebknecht-Straße 11; 10178 Berlin; Raum: 1. Stock in den Arkaden

Montags 14:00 – 18:00 | Donnerstags 18:00 – 22:00

Gemeinsames Arbeiten im Vor-Ort-Büro zu Ihrem Projekt und Ihren Ideen!

Forum der Stadtwerkstatt 11. März 2020 | 18:30

Vernetzung | Neues aus der Stadtwerkstatt und der Stadtgesellschaft | Projektvorstellungen

Rathausforum und Marx-Engels-Forum – Berlin Mitte neu denken! | Stadtlabor »Identität, Geschichte, politischer Ort«

17. März 2020 | 18:00
Stadtlabor zur Vorbereitung des europaweiten Wettbewerbs (inkl. Download der Themenpapiere)

Projektwerkraum 2. April 2020 | 18:00 Stadt – Garten – Fluss | Freiraumstudie ehemaliger Staatsratsgarten

Forum der Stadtwerkstatt 10. Juni 2020 | 18:30

Vernetzung | Neues aus der Stadtwerkstatt und der Stadtgesellschaft | Projektvorstellungen

Pop-Up  13. Juni 2020 | 18:00 Thema wird noch erarbeitet 

Forum der Stadtwerkstatt  12. August 2020 | 18:30

Vernetzung | Neues aus der Stadtwerkstatt und der Stadtgesellschaft | Projektvorstellungen

Pop-Up 22. August 2020 | 18:00

Thema wird noch erarbeitet

Forum der Stadtwerkstatt

9. September 2020 | 18:30
Vernetzung | Neues aus der Stadtwerkstatt und der Stadtgesellschaft | Projektvorstellungen

Projektwerkraum

8. Oktober 2020 | 18:00 Thema wird noch erarbeitet

Forum der Stadtwerkstatt 11. November 2020 | 18:30

Vernetzung | Neues aus der Stadtwerkstatt und der Stadtgesellschaft | Projektvorstellungen

Projektwerkraum 26. November 2020 | 18:00