Plankompendium Wiederaufbau und Nutzung der Bauakademie - Wirtschaftlichkeitesberechnungen -


1.) deutsche Fassung:
iBtte hier anklicken P pdf 591a Plankompendium Stand 3. Quartal 2017)
2.)
englische FassungReconstruction and Utilization of Karl Friedrich Schinkel’s Bauakademie please klick here

 

26.10.2017, 18h30: Podiumsdiskussion: Schinkel - Form folgt Funktion?

 

Ort: Stiftung Brandenburger Tor: Max Liebermann Haus am Pariser Platz

Eintritt: kostenfrei - Anmeldung erforderlich unter: info@stiftungbrandenburgertor.de

13.10. bis 11.11.2017: Ausstellung in der Architekturgalerie: "Berlin 2050"

"Berlin 2050: Konkrete Dichte" Ausstellung von Studentarbeiten verschiedener Architekturschulen in der Architekturgalerie in Berlin-Mitte, Karl-Marx-Allee 98.

15. Mai 2017, Oliver Elser / Florian Heilmeyer / Ulrich Müller

Das Projekt Berliner Bauakademie nähert sich dem Absurden /10 Thesen zu einer neuen Bauakademie (Zwischenfacit)

Siehe Aktuelles Seite 20. März. 2017.  Dort befinden sich 2 Dateien - bitte hier anklicken - 

1.3.-4.3. und 11.7.-5.9.2017: Ausstellungen von Studentenarbeiten zur Bauakademie

Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie /Historische Rekonstruktion oder Neuinterpretation?

1) 1. bis 4. März 2017 in der Villa Elisabeth, Invalidenstraße  (Berlin-Mitte)
http://www.elisabeth.berlin/kulturorte/villa-elisabeth
Das Plakat können Sie durch Anklicken dieser Zeile aufrufen(20170301)

2) 7. Juli bis 5. September 2017 im 1. OG des Roten Rathauses (Umlauf)
Das Plakat zur Ausstellung können Sie duerch Abklicken dieser Zeile aufrunfen.

Seit vielen Jahren sieht man am Schinkelplatz neben der Friedrichswerder­schen Kirche gegenüber vom Auswärtigen Amt und in der Nähe des sich im Bau befindenden Humboldt Forums im Berliner Schloss eine Simulation der Bauakademie mit fotorealistischen Fassadenplanen.

Einen Presseartikel zur Ausstellung im Roten Rathaus können Sie durch Anklicken dieser Zeile aufrufen.


16.02. / 22.03/ 03.05.2017 Bauakademieforen: Beitrag des Fördervereins Bauakademie und allgemeines Presseecho

 

Dialogverfahren zur Entwicklung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin Die Bundesstiftung Baukultur ist beauftragt, das Dialogverfahren zur Findung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin durchzuführen und eine Machbar­keitsunterlage Bauakademie zu erarbeiten. Das ursprünglich nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel 1832-36 errichtete Gebäude soll nach seiner Zerstörung 1945 und einem ersten Wiederaufbauver­such ab 1953 nun wiedererrichtet werden. In einer von der Bundesstiftung Baukultur moderierten Phase Null soll ein Nutzungskonzept auf Grundlage eines ergebnisoffenen Dialogverfahrens erarbeitet werden. Geplant ist ein strukturierter und moderierter Dialogprozess mit drei zentralen öffentlichen Veranstaltungen:

1. STATUSFORUM BAUAKADEMIE 
2. IDEENFORUM BAUAKADEMIE
3. SZENARIENFORUM BAUAKADEMIE

Details siehe beigefügte Dateien: 

a)Profile und Aktivitäten von Förderverein und Errichtungsstiftung Bauakademie (Manuskript für den Vortrag auf dem 1. Bauakademieforum der Bundesstiftung Baukultur ]Bitte hier anklicken (P pdf 615 BMUB 7)

Protokoll über den Ablauf des 1. Bauakademieforums am 16. Februar 2017 - Die Datei durch Anklicken diesder Zeile aufrufen - 

b)Siehe auch Presseschau - hier bitte anklicken -

c
) Weitere Foren siehe Seite Veranstaltungen - bitte hier anklicken  -