Aktuelles

Aktuelles

1. bis 4. März 2017: Ausstellung von Studentenarbeiten zur Bauakademie in der Villa Elisabeth

Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie / Historische Rekonstruktion oder Neuinterpretation?
Ausstellung in der Villa Elisabeth

Details siehe Seite Archiv - bitte her anklicken -


http://www.elisabeth.berlin/kulturorte/villa-elisabeth


16. Februar 2017 Statusforum Bauakademie: Beitrag des Fördervereins Bauakademie und allgemeines Presseecho

 

Dialogverfahren zur Entwicklung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin Die Bundesstiftung Baukultur ist beauftragt, das Dialogverfahren zur Findung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin durchzuführen und eine Machbar­keitsunterlage Bauakademie zu erarbeiten. 

Siehe auch Presseschau - hier bitte anklicken -

S
iehe Seite Veranstaltungen  - bitte hier anklicken -

13. Februar 2017: Schinkelsche Bauakademie: Agora der Architektur

Der Aufbau ist beschlossen, der Wettbewerb kommt. Jetzt muss die Schinkelsche Bauakademie in Berlins Mitte als Denk- und Kreativfabrik entwickelt werden, meint Barbara Hendricks. ....Den vollständigen Artikel können Sie durch Anklicken dieser Zeile aufrufen (P pdf 613)

Pressemitteilung des Fördervereins Bauakademie zum Wiederaufbau der Bauakademie incl. Nutzungsvorschlägen

Der FÖRDERVEREIN BAUAKADEMIE und die ERRICHTUNGSSTIFTUNG BAUAKADEMIE, BAUAKADEMIE: INTERNATIONALES ZENTRUM FÜR DIE NACHHALTIGE GESTALTUNG VON LEBENSRÄUMEN, geben ihre Vorstellungen zur Nutzung der wieder aufgebauten Bauakademie bekannt.....Zum Weiterlesen bitte hier Anklicken  (20161203b1 PM)

31. Dezember 2016: Beschluss zum Wiederaufbau der Bauakademie und weitere Vorgehensweise

 

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 11. November 2016 beschlossen, für den Wiederaufbau der Bauakademie 62 Mio. Euro zur Verfügung zu stellen. Auch der neue Berliner Senat befürwortet den Wiederaufbau der Bauakademie. In der Koalitionsvereinbarung wird Folgendes ausgeführt: Die Schinkelsche Bauakademie wird wieder aufgebaut als ein öffentlicher Ort der Lehre, Forschung, Präsentation und des Diskurses über die Zukunftsthemen der Städte und Architektur. Diese Vorstellungen decken sich mit denen des Fördervereins Bauakademie (siehe auch Homepageseiten Aktuelles und Presseveröffentlichungen). 
Nach der Entscheidung des Haushaltsausschusses wurden zunächst die Beschlüsse der Berliner Immobilien­mana­gement GmbH vom August 2015, das Bauakademiegrundstück im Wege eines Erbbaurechts zu vergeben, und ein Konzeptverfahren durchzuführen, inzwischen ausgesetzt.
Jetzt kommt es darauf an, ein tragfähiges Nutzungs- und Betreiberkonzept zu verabschieden, das Voraussetzung für den Wiederaufbau ist.  Der Förderverein / die Errichtungsstiftung Bauakademie werden ihre Planungsergebnisse dazu einbringen. Am 30. November 2016 führten Vertreter des Fördervereins und der Errichtungsstiftung Bauakademie ein Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister, an dem auch die Senats­baudirek­torin teilnahm, über die weitere Vorgehens­weise. 
Die Ansichten und Aktivitäten von Förderverein und Errichtungs­stiftung Bauakademie wurden begrüßt.

22. September / 14. Oktober 2018 Bärwinkel Schinkels Historismus / Europa die Kuh

 

Einladung vom Förderverein Bärwinkelzu noch zwei Thementagen in Schinkels erstem Hauptwerk, dem Molkenhaus auf Bärwinkel bei Neuhardenberg, Besonders die Thematisierung zu Schinkels Historismus am 22. September 2018 hat einen aktuellen Bezug, da das Erste Hauptwerk des Architekten bereits architektonische Gedanken in nuce enthält, die bis in sein letztes, den Bau für die Allgemeine Bauschule in Berlin  (Bauakademie), Geltung behielten.  Weitere Einzelheiten erfahrten Sie durch Anklicken dieser  Zeike (P pdf 742)