Aktuelles

Aktuelles

15. Mai 2017, Oliver Elser / Florian Heilmeyer / Ulrich Müller

Das Projekt Berliner Bauakademie nähert sich dem Absurden / 10 Thesen zu einer neuen Bauakademie (Zwischenfacit) und Kommentar

Die Zwischenbilanz der kaum genug zu lobenden Ini­tiative »10 Thesen zu einer neuen Bauakademie« – ge­startet von Oliver Elser, Florian Heilmeyer und Ulrich Müller – fällt niederschmetternd aus: Bundesbaumi­nisterium und Haushaltsausschuss des Bundestags faseln zwar gerne vom »Geist Schinkels …, der wie kein anderer für den Beginn der Moderne in der Architektur steht«, wollen in der rekonstruierten Bauakademie aber eigentlich nur das eigene Tun, das des (gegenüber ansässigen) Auswärtigen Amts, des DAI und ggf. noch eines ganzen Bauchladens weiterer Institutionen präsen­tieren – und fordern dies mit starrsinnig erscheinender Zielstrebigkeit ein. Mit »Bauakademie« im Wortsinn oder »Schinkels Bauakademie« im Sinne eines historisch gesehen wegweisenden Gebäudes hat das freilich rein gar nichts zu tun....Zum Weiterlesen bitte Datei Z pdf 672  aufrufen - hier anklicken.

20. März 2017: Oliver Elser / Florian Heilmeyer / Ulrich Müller

Zehn Thesen zu einer Neuen Bauakademie und Anmerkungen

In einem hektisch angesetzten "Beteiligungsverfahren"soll auf drei öffentlichen Sitzungen innerhalb von nur drei Monaten ein Konzept aus dem Boden gestampft werden (FA.Z. vom 15. März). Es gibt einen besseren Weg. Mit zehn Thesen begründen wir, warum es dieses Jahr noch keinen Wettbewerb geben darf und wie der Weg zu einer "Neuen Bauakademie" aus­sehen kann......Zum Lesen des vollständigen Beitrags bitte diese Zeile anklicken (P pdf 629)

15. März 2017, Ulf Meyer

Soll Schinkel am Wettbewerb teilnehmen?

Sechzig Millionen Euro stellt der Bund für die Berliner Bauakademie bereit, ohne dass ein tragfähiges Konzept erkennbar wäre – umso heftiger tobt der Streit.

In dem FAZ-Artikel werden eine Reihe von Positionen des Fördervereins Bauakademie sowohl indirekt und direkt zitiert, z.B. Nutzung der Bauakademie von eimem Schinkelforum, das als Veran­staltungs-,Ausstellungs- und Konferenzzentrum dienen soll. ....Zum Lesen des Artikels bitte hier anklicken (P pdf 627).

1. bis 4. März 2017: Ausstellung von Studentenarbeiten zur Bauakademie in der Villa Elisabeth

Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie / Historische Rekonstruktion oder Neuinterpretation?
Ausstellung in der Villa Elisabeth

Details siehe Seite Archiv - bitte her anklicken -


http://www.elisabeth.berlin/kulturorte/villa-elisabeth


16. Februar 2017 Statusforum Bauakademie: Beitrag des Fördervereins Bauakademie und allgemeines Presseecho

 

Dialogverfahren zur Entwicklung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin Die Bundesstiftung Baukultur ist beauftragt, das Dialogverfahren zur Findung eines tragfähigen Nutzungskonzeptes für die Wiedererrichtung der Bauakademie Berlin durchzuführen und eine Machbar­keitsunterlage Bauakademie zu erarbeiten. 

Siehe auch Presseschau - hier bitte anklicken -

S
iehe Seite Veranstaltungen  - bitte hier anklicken -

13. Februar 2017: Schinkelsche Bauakademie: Agora der Architektur

Der Aufbau ist beschlossen, der Wettbewerb kommt. Jetzt muss die Schinkelsche Bauakademie in Berlins Mitte als Denk- und Kreativfabrik entwickelt werden, meint Barbara Hendricks. ....Den vollständigen Artikel können Sie durch Anklicken dieser Zeile aufrufen (P pdf 613)