Aktuelles

Aktuelles

20. September 2017: PM des BMUB: Start des Prpgrammwettbewerbs zur Wiedererrichtung der Bauakademie

Die am 20. September 2017 vom Bundesamt für Bauwesen und Raum­ord­nung (BBR) veröffentlichte Ausschreibung des Pro­gramm­wettbewerbs richtet sich sowohl an Architekten, Ingenieure und Stadtplaner als auch an Ausstellungs­ge­stalter und Veranstaltungsagenturen, die möglichst als Teams zusammenarbeiten sollen. Die Ergebnisse des Wett­bewerbs sollen im Anschluss in einen offenen Reali­sierungswettbewerb einfließen. Baubeginn könnte dann ab 2021 sein....(Zum Lesen des vollständigen Textes klicken Sie bitte diese Zeile an -P pdf 678 -).

2. Juni 2017: PM des BMUB: Dialog zur Wiedererrichtung der Bauakademie

.....................Wir wollen und werden die öffentlichen Dialoge zur Bauakademie am geeigneten Ort gern weiterführen und näheren uns dem Ziel möglichst bald einen qua­lifizierten Träger für Programm und Betrieb einer neuen Bauakademie benennen zu können. (Zum Lesen des vollständigen Artikels bite diese Zeile anklicken (P pdf 675),

12. Mai 2017: dpa

Ideenwettbewerb für Bauakademie spätestens nach der Sommerpause

Für den geplanten Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie in Berlin soll spätestens im September ein Ideenwettbewerb starten. Das kündigte Baustaatssekretär Florian Pronold (SPD) in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur an. Es folgen 2 Artikel.
Zum Weiterlesen bitte die nachstehenden Dateien anklicken
1) dpa: P pdf 652
2) Berliner Mlorgenpost: P pdf 664

 

Karl Friedrich Schinkel: Der Geist ist frei und unberechenbar

Zur Rekonstruktion der Bauakademie

"Wer einen verlorenen oder zerstörten Bau rekonstruiert, fälscht nicht und verfälscht auch nichts, denn es handelt sich immer um einen Neubau, der als solcher trotz historischer Formen zumindest für die Zeitgenossen bekannt und kenntlich ist und über entsprechende Quellen und Dokumente auch für die späteren Generationen immer als Wiederholung identifizierbar bleibt" (Prof. Dr. Winfried Nerdinger)